Verfahrensbeistand

Der Verfahrensbeistand hat im familiengerichtlichen Verfahren das Interesse des Kindes festzustellen und vor Gericht zur Geltung zu bringen. Aus diesem Grunde wird der Verfahrensbeistand auch häufig als „Anwalt des Kindes“ bezeichnet. Er hat das Kind - unter Berücksichtigung des jeweiligen Alters - angemessen und kindgerecht über Gegenstand, Ablauf und möglichen Ausgang des Verfahrens in geeigneter Weise zu informieren. 

Soweit nach den Umständen des Einzelfalls ein Erfordernis besteht, kann das Gericht dem Verfahrensbeistand die zusätzliche Aufgabe übertragen, Gespräche mit den Eltern und weiteren Bezugspersonen der Kinder zu führen, sowie am Zustandekommen einer einvernehmlichen Regelung über den Verfahrensgegenstand mitzuwirken.

Es ist uns bei dieser Tätigkeit ein besonderes Anliegen, das persönliche Vertrauen unserer minderjährigen Mandanten zu gewinnen, um ihre Wünsche und Bedürfnisse vor Gericht tatsächlich wirkungsvoll einbringen und vertreten zu können. 

Copyright © 2013 by Rogalla - Ligthert - Tiemann - www.rlt-anwaelte.de - all rights reserved.